Massagen im Fish Spa Wuppertal

Gesichtsmassage – ein wohltuendes Facelifting

Gesichtsmassagen gehören zu den ältesten Heilmethoden der Welt. Die längste Tradition der Massagekunst hat dabei der asiatische Kulturkreis vorzuweisen. Dort war die Massage an sich, sowie die Gesichtsmassage, schon zu allen Zeiten fester Bestandteil von Heilbehandlungen und diente auch zur Vorbeugung von Krankheiten und Steigerung des Wohlbefindens.

 

Schon allein die Berührung der Haut ist sehr wohltuend. Sie ist unser größtes Organ mit unzähligen Sinneszellen. Gesichtsmassagen verleihen einen strahlenden Teint und einen entspannten Ausdruck. Die Haut wird besser durchblutet, Schwellungen können zurückgehen und selbst kleine Fältchen können vorübergehend gemildert werden.

 

Durch den Energieausgleich über Meridiane und Nervendruckpunkte wird die Muskulatur bei der Gesichtsmassage gelockert.

 

Natürlich ist das richtige Fingerspitzengefühl sehr wichtig – Pflege muss zart und gekonnt erfolgen.

 

Sie wirkt ähnlich wie eine Akkupunktur und kann gezielt Hilfe gegen Stress, Kopfschmerzen, Ermüdung, Erschöpfungszustände und Verspannungen helfen. Dabei kann durch die Stimulierung bestimmter Massagepunkte im Gesicht den Körperzellen positive Energie zugeführt werden. Die Massagepunkte stehen durch Meridiane mit unseren Organen in Verbindung. Aber nicht nur die Organe können positiv auf den Energiefluss reagieren, auch unsere Körperentgiftung kann durch die Gesichtsmassage angeregt werden. Die Zellen werden dabei in Schwingung gebracht und die Meridiane ausgeglichen.

 

Innere Harmonie und Balance sowie ein strahlendes und gesundes Aussehen sind wirklich kein Luxus mehr, sondern lassen sich durch eine entspannende und wohltuende Gesichtsmassage jederzeit leicht erreichen.

 



Fußreflexzonenmassage

Ihre Füße tragen Sie Tag für Tag durch das Leben. Sie sind ständig enormen Anforderungen und Belastungen ausgesetzt. Schenken Sie sich ein nachhaltiges Wohlempfinden durch eine entspannende Fußreflexzonen-Massage.

 

Die Kunst der Fußreflexzonenmassage wird in China und Japan schon seit Tausenden von Jahren praktiziert. Schon früh gab es im asiatischen Raum die Idee einer kosmischen Energie, die im menschlichen Körper zirkuliert. Mit Fußreflexzonenmassagen können sich Blockaden und Verspannungen im Körper auflösen. Dank der Massage kann die lebenswichtige Energie wieder ungehindert durch den Körper fließen.

 

Rund 72.000 Nervenstränge verbinden die inneren Organe mit den Hautzonen der Füße. Das Stimulieren dieser Reflexzonen löst positive Reaktionen im Organ, Muskel oder Gelenk aus; zudem setzt der Organismus belastende Schlacken frei, die ausgeschieden werden.

 

Darüber hinaus kann die Reflexzonenmassage die Durchblutung der Füße fördern und für tiefe Entspannung und Zufriedenheit sorgen.

 

Spüren Sie das Wohlbefinden bis in die Zehenspitzen!

 

Abgerundet werden kann diese Massage durch eine zusätzliche Behandlung mit Peelings, Fuß-Maske und spezieller Fuß-Creme.

 

Sie ist für alle Menschen mit normaler Bewegungsfähigkeit, körperliche, geistige Gesundheit geeignet.

 

Ausgeschlossen ist die Behandlung bei Fußpilz, akuten Fußverletzungen und akutem Bandscheibenvorfall und während der Schwangerschaft.



Die Aromaölmassage mit ätherischen Ölen

Bei der Aromaölmassage werden die ätherischen Öle auf unterschiedliche Art aufgenommen. Die Aromaölmassage macht sich dabei den feinen menschlichen Geruchssinn zu nutze. Mit unterschiedlichen Düften werden unterschiedliche Gefühle und Empfindungen - zum Teil aus der Kindheit, zum Teil aus anderen positiven Momenten des Lebens - hervorgerufen.

 

Die Aromaölmassage ist eine ganz besondere Form der Massage. Der Körper nimmt über die Haut die Wirkstoffe der ätherischen Öle auf. Die ätherischen Öle unterstützen durch ihre ganz besonderen Eigenschaften die entspannende Wirkung.

 

Die Anwendung von Aromaölen kann mit verschiedensten Massagetechniken kombiniert werden. Meine Aromaölmassage ist eine Wellnessanwendung, bei der Entspannung und Wohlbefinden im Vordergrund stehen. Dabei kann entweder eine Teilkörpermassage von etwa 30 bis 60 Minuten oder eine Ganzkörpermassage mit entsprechend längerer Behandlungsdauer durchgeführt werden. Beliebte Teil-Aromaölmassagen eignen sich zum Beispiel für die Rückenpartie, wobei neben dem Dufterlebnis auch eine Lockerung von Verspannungen vorgenommen werden kann. Die klassische Aromaölmassage wird mit reichlich duftendem Öl durchgeführt, wodurch alle Bewegungen und Massagegriffe noch sanfter wirken. Typische Massagetechniken umfassen hier das sanfte bis festere Streichen und Kneten, das Dehnen und Lockern der Muskulatur sowie das Bearbeiten bestimmter Druckpunkte.

 

Eine Aromaölmassage ist ein Erlebnis für Körper und Geist. Selbst die Luft und die ganze Atmosphäre während der Aromaölmassage sind von den ätherischen Ölen durchwachsen. Wacholder, Eukalyptus, Lavendel, Sandelholz, Rosmarin oder Limette sind nur wenige der eingesetzten Düfte. Die Massage selbst und die eingesetzten Öle richten sich ganz nach dem gewünschten Erlebnis.

 

Die Aromaölmassage ist eine wunderbare Möglichkeit für den Körper zu entspannen und loszulassen. Körperliche und seelische Verspannungen können gelöst werden und Krankheiten kann vorgebeugt werden.



Schröpfmassage

Bei der Schröpfmassage wird das Schröpfglas direkt auf die Haut aufgesetzt, wobei ein Unterdruck erzeugt wird. Diese Art der Behandlung wirkt tiefer als die klassische Massage. Die Schröpfmassage kann eine stärkere Durchblutung fördern, den Stoffwechsel und damit die Ernährung des Gewebes erhöhen. Blut-, und Lymphfluss wird gefördert, was wiederum den Stoffwechsel günstig beeinflusst und somit eine positive Wirkung auf den gesamten Körper ausüben kann. Die körpereigene Abwehrkraft kann gesteigert werden. Durch die Schröpfmassage kann nicht nur die direkt erreichbare Muskulatur beeinflussen, sondern auf reflektorischem Weg auch die inneren Organe.



Anti Cellulite Massage

Durch die Anti Cellulite Massage können Verklebungen des Bindegewebes gelöst und somit vermehrte Fett- und Wassereinlagerungen an Oberschenkeln, Gesäß, Bauch, Po und Oberarmen gezielt behandelt werden. Dies kann eine Straffung des Bindegewebes bewirken sowie, als Folge der gesteigerten Durchblutung, eine sichtbare Verbesserung des Hautbildes.

 

Die kräftige Massage mit speziellem Anti Cellulite Massageöl bezieht das Unterhaut-Fettgewebe ein und kann die Durchblutung fördern und somit den Entschlackungsprozess anregen. Die Anti Cellulite Massage kann die positive Wirkung von Sport und bewusster Ernährung auf Ihr Hautbild ergänzen und schenkt Ihnen dadurch ein angenehmeres Körpergefühl.

 

Auch bei Reiterhosen

Cellulite entsteht durch aufgeblähte Fettzellen, die durch Wasser und Schlackeneinlagerungen eine Übergröße angenommen haben. Durch die Vakuummassage (Schröpfmassage) können die Fettzellen intensiv bearbeitet werden, der Austritt von Zelleinlagerungen kann erleichtert und die Fettverbrennung kann angeregt werden.

 

Mit Schröpfen und Peeling verbunden kann die Wirkung verstärkt werden.

 

Straffung des Bindegewebes

Die Massage kann den Stoffwechsel in den Bindegewebszellen aktivieren. Diese produzieren dann mit Hilfe von Enzymen vermehrt Collagen und Elastin, beides sind Stoffe die für die Spannkraft und Elastizität verantwortlich sind. Die Schröpfmassage wird zum Ableiten von Giftstoffen und zur Entspannung von Muskeln, zur besseren Durchblutung, zur gezielten Bearbeitung des Fettgewebes, Straffung des Bindegewebes, Aktivierung des Stoffwechsels und ebenfalls zur Anregung der Entschlackung eingesetzt.

 

Bei der Schröpfmassage wird die Haut eingeölt das Schröpfglas auf unversehrte Hautstellen gesetzt und über eine bestimmte Stelle verschoben.

 

Positive Wirkungen sind möglich bei:

  • Muskelverspannungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Kopfschmerz
  • Cellulite
  • Entgiftung und Entschlackung kann die Beweglichkeit fördern


Honigmassage

Entgiftend, belebend und harmonisierend

 

Honig wird bereits seit Jahrhunderten in der Naturheilkunde und Volksmedizin eingesetzt. Die Hauptwirkung der Honigmassage kommt auf reflektorischem Wege und auf Grund der Inhaltsstoffe des Honigs zustande. Unser Körper ist ein zusammenhängendes System, in dem alle Organe und Körperteile durch Energiebahnen, den Meridianen verbunden sind. Das mögliche Ziel bei der Massage ist alles wieder ins Fließen zu bringen.

 

Die entgiftende Wirkung:

Im Laufe der Jahre nimmt unser Körper Umwelt, Nahrungs- und Medikamentengifte auf. Wenn der Körper diese Gifte nicht mehr über seine Ausscheidungsorgane loswerden kann, lagert er die Gifte im Gewebe und in den Knochen ab. Durch die Klebeeigenschaft des Honigs können diese Giftstoffe tief aus der Haut herausgesogen werden. Das Salz macht die Poren auf damit die Wirkung des Honigs tiefer eindringen kann.

 

Die belebende und harmonisierende Wirkung:

Über die Reflexzonen des Rückens kann die Massage die Tätigkeit der jeweiligen Körperorgane anregen, die Ausscheidungsfunktionen stärken und das Immunsystem aktivieren.

 

Durch die Honigmassage kann die Durchblutung verbessert werden, das Gewebe freier und gesünder werden, die Muskulatur wird entspannter, die Beweglichkeit kann verbessert werden, Reflexzonen und Meridiane können aktiviert werden und Schmerzen können nachlassen. Selbstregulationskräfte werden aktiviert und gestärkt.

 

Die Honig-Massage kann hilfreich sein zur:

  • Hautreinigung
  • Verbesserung der Durchblutung
  • Entschlackung und Entgiftung
  • Kräftigung und Vitalisierung des gesamten Organismus
  • Immunsystemstärkung
  • und bei Kopfschmerzen/ Migräne

 

Ausgeschlossen ist die Behandlung bei:

  • Honigallergie
  • Thrombose
  • Schwangerschaft
  • hohem Augendruck
  • blutverdünnende Medikamente
  • frischem Schlaganfall
  • Tumoren